Wie in den vergangenen Jahren wird es auch diesmal wieder ein Singer- und Songwriterzelt am Fest der Römischen Weinstraße geben. Freitagabend ab 20:00 Uhr haben hier Jugendliche die Möglichkeit ihr Talent in einer entspannten Atmosphäre einem Publikum zu präsentieren. Wenn du oder ihr Lust habt am 06.05.16 das Zelt zum Beben zu bringen, meldet euch im Kinder- und Jugendbüro der VG Schweich, entweder telefonisch unter 06502/5066450 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Rund 120 Jugendliche aus Levana-Schule, Meulenwald-Schule und Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium hatten am 25. und 26. April 2016 die Gelegenheit, sich bei den „Projekttagen für Vielfalt und Toleranz“ in Schweich gegenseitig besser kennenzulernen. Dazu arbeiteten sie an den beiden Tagen in schulartübergreifenden Workshops zusammen, um gemeinsam ihre Ergebnisse bei einer Abschlussveranstaltung im Bürgerzentrum den anderen Jugendlichen zu präsentieren.

Zum Auftakt der Projekttage führten Schülerinnen und Schüler der Levana-Schule am ersten Morgen ein Theaterstück mit dem Titel „Ich bin ich, du bist du, gemeinsam sind wir Freunde“ auf. Dies war ein sehr gelungener Start in die Projekttage, da so alle unterhaltsam in das grundlegende Thema der Projekttage „Gemeinsam viel erreichen!“ eingeführt wurden. Alle waren vom Mut und Engagement der jungen Talente von der Levana-Schule völlig begeistert!

Dies war eine gute Motivationsgrundlage, um anschließend in die Workshopgruppen der Projekttage zu starten. Im Angebot waren Klettern, T-Shirt-Upcycling („Aus alt mach neu!“), Kochen „Rund um die Welt“, Videodreh, inklusives Fußballturnier, Fair Play und Trommeln.

Nach zwei Tagen konzentriertem Arbeiten, hatten alle Gruppen bei der Abschlussveranstaltung viel zu präsentieren und berichten. Ein Highlight für alle Anwesenden war sicherlich das „Fingerfood-Buffet“ der Kochgruppe, das für alle Zuschauer im Bürgerzentrum ausreichte.

Bürgermeisterin Christiane Horsch freute in ihrer Ansprache sich über die erneut gelungenen Projekttage und dass die Jugendlichen gezeigt haben, dass man gemeinsam so Vieles erreichen kann!

Den Abschluss machte die Trommelgruppe von Fiedhelm Weber mit einem Konzert, das alle zum Mitmachen animierte.

Die Projekttage sind eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der VG Schweich in Kooperation mit dem Runden Tisch Prävention in der VG Schweich, der Leitstelle Kriminalprävention Rheinland-Pfalz, dem Dekanat Schweich-Welschbillig, sowie den beteiligten Schulen.

Auch in der Verbandsgemeinde Schweich sind in den vergangenen Monaten viele neue Mitbürger aus anderen Ländern angekommen und sollen hier eine neue Heimat finden. Damit dies gelingt, ist es notwendig, dass diese Menschen von der einheimischen Bevölkerung willkommen geheißen und unterstützt werden.

Seit einigen Jahren organisiert das Kinder- und Jugendbüro Schweich in Zusammenarbeit mit den Schweicher Schulen, dem Runden Tisch Prävention und der Jugendpastoral des Dekantes Schweich-Welschbillig die "Tage für Vielfalt und Toleranz" für die Jugendlichen der achten Klassen in Schweich. Die Projekttage sollen in schulartübergreifenden Workshops den Jugendlichen dabei helfen, sich gegenseitig besser kennenzulernen und die Erfahrung zu machen, dass jeder Mensch seine eigenen Stärken und Schwächen hat und dass ein gemeinsames Handeln eine Bereicherung für alle sein kann. Besonders spannend an den Projekttagen ist, dass sich auch die beiden Förderschulen in Schweich daran beteiligen und somit für alle Jugendlichen ganz neue Sichtweisen und Erkenntnisse ermöglicht werden.

Die Tage für Vielfalt und Toleranz finden dieses Jahr am 25./26. April statt und starten mit einer Auftaktveranstaltung montags um 9:00 Uhr im Bürgerzentrum der Stadt Schweich. Zum Abschluss präsentieren die Workshopgruppen ihre Ergebnisse der beiden Tage dienstags um 13:30 Uhr auf der Bühne im Bürgerzentrum.

Ein Nachbericht zu den Projekttagen folgt! ;-)

Das Kinder- und Jungendbüro der Verbandsgemeinde Schweich veranstaltete am 8. und 9. März eine Infoveranstaltung zur Landtagswahl für ErstwählerInnen, um diese für Demokratie und die Wahl zu begeistern. Es sollte vermittelt werden, wie wichtig politische Beteiligung ist und, dass der Gebrauch des Wahlrechts eine allgemeine Pflicht gegenüber der Demokratie ist. Diese Veranstaltung wurde in zwei Teile, an zwei verschiedenen Tagen, gegliedert, zum einen eine Grundwissenvermittlung und Wahlprogrammanalyse und zum anderen eine vielversprechende Diskussionsrunde mit Politikern der CDU, SPD, GRÜNEN, LINKEN und der FDP.
Der erste Abend fokussierte sich, unter der Leitung von Politikwissenschaftler Stefan Henn, auf die Grundlagen der Wahl, zum Beispiel der Aufbau des Landes-, bzw. Bundestags, das Wahlverfahren, sowie die Wahlprogramme der CDU, SPD, GRÜNEN, LINKEN, FDP und AFD. Das ganze wurde in einer lockeren Atmosphäre und mit viel Partizipation der Jugendlichen vermittelt, wodurch nicht der Eindruck entstand, dass es sich um eine Schulstunde handelt. Die Wahlprogramme wurden, im Hinblick auf die für die Jugendlichen relevanten Themen, wie unter anderem Umwelt- und Asylpolitik, Jugendarbeit und Bildung analysiert und diskutiert. Die anwesenden Jugendlichen beteiligten sich mit einer großen Begeisterung und haben sich, trotz später Stunde, intensiv mit ihrer eigenen Vorstellung von Politik und momentanen Problemlagen auseinandergesetzt. Gegen Ende der Veranstaltung wurden noch Fragen und Themen gesammelt, auf die man die Politiker am nächsten Tag ansprechen will. Alles in Allem war das eine großartige Grundlage für den nächsten Tag.

Dieser erfreute sich einer großen Beliebtheit, wie man an der Anzahl der Besucher feststellen konnte, da die Politiker Arnold Schmitt, MdL (CDU), Ingeborg Sahler-Fesel, MdL (SPD), Sven Dücker (Bündnis 90 / Die Grünen), Bernhard Busch (FDP) und Matthias Koster (Die Linke) zu uns nach Schweich kamen, um ihre Standpunkte zu vertreten. Dirk Marmann, Leiter des Kinder und Jugendbüros in Schweich, führte durch den Abend und lenkte die Diskussion auf die, am Tag zuvor, gesammelten Themen und Fragen. Die Politiker beantworteten die Fragen sehr ausführlich und versuchten ihre Wahlkonkurrenten durch Argumente auszustechen, wodurch eine sehr lebhafte Diskussion entstand, die auch durch Einwürfe des Publikums an Qualität gewann und die Differenzen der Parteien gut zur Geltung brachte. Besonderes Augenmerk legten die Politiker, auf Wunsch der Jugendlichen, auf die Themen sinkende Wahlbeteiligung, Asylpolitik und ÖPNV, bei letzterem entwickelten sich konkrete Vorstellungen für einen zentralen Knotenpunkt, von dem Busverbindungen in die einzelnen Orte der VG fahren, um die langen Fahrten und hohen Preise zu vermeiden. Hier waren sich die Politiker ausnahmsweise einig und wollen dies unterstützen und weiterführen.
Wahrscheinlich waren sich an diesem Tag alle im Raum zusätzlich nur noch in einem Punkt einig und zwar, dass dies eine sehr gelungene Infoveranstaltung war, die mit Sicherheit einigen geholfen hat, am Sonntag, dem 13.03.2016, den Gang in das Wahlbüro anzutreten und die richtige Wahlentscheidung für sich zu treffen, damit Demokratie gewinnt!

Am 13. März 2016 wir in Rheinland-Pfalz ein neuer Landtag gewählt. Für alle von euch, die nicht wissen was, oder ob sie überhaupt wählen wollen, organisiert das KiJuB zwei Infoabende, an denen ihr euch ausführlich über die Landtagswahl und die zur Wahl stehenden Parteien und Personen informieren könnt.

Am Dienstag, 08.03.2016 um 18:00 Uhr im Bürgerzentrum Schweich:
WARUM WÄHLEN? UND VOR ALLEM WAS?

Wir wollen euch helfen, das Wahlrecht besser zu verstehen. Was wird genau gewählt? Welche Befugnisse haben die Landesgremien? Warum ist es wichtig zur Wahl zu gehen? Wer steht da zur Wahl und welche Inhalte vertreten die Parteien?

Diese und viele Fragen mehr wollen wir gemeinsam mit euch als Erstwählerinnen und Erstwähler, aber auch allen anderen, die sich für die Landespolitik interessieren, erarbeiten, damit ihr sicher zur Wahl gehen könnt.

Nach diesem ersten Teil, gibt es am

Mittwoch, 09.03.2016 um 18:00 Uhr im Bürgerzentrum Schweich noch den
KANDIDAT(INN)ENCHECK!

Wir haben die Politikerinnen udn Politiker der verschiedenen Parteien eingeladen, sich euren und unseren Fragen zu stellen. Angefragt zu dieser Diskussion sind folgende Parteien:
CDU, SPD, FDP, Bd90/Grüne, Die Linke, AFD

Bislang haben wir Zusagen für die Runde von Arnold Schmitt, MdL (CDU), Ingeborg Sahler-Fesel, MdL (SPD), Sven Dücker (Bündnis 90 / Die Grünen), Bernhard Busch (FDP) und Matthias Koster (Die Linke).

Wir freuen uns, wenn möglichst viele von euch zu unseren Angeboten kommen und am Sonntag, 13. März dann auch zur Wahl gehen!

Weitere Infos zur Landtagswahl findet ihr bspw. beim Landesjugendring Rheinland-Pfalz unter www.deine-stimme-entscheidet.de sowie beim Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für Politische Bildung.